Schüler geben Einblicke in ihre Schule

Das gibt es bei uns Besonderes:


Bei unseren Schulgottesdiensten ist jeder willkommen - ob Eltern, Angehörige, Gemeindemitglieder aus St. Ludwig oder Schüler anderer Schulen, z.B. beim Erntedankfest. Etwa alle vier Wochen feiert im Wechsel jede Klasse zudem Klassenstufengottesdienst gemeinsam mit der Parallelklasse. Im Gottesdienst wird gesungen, während der Gesang von der Orgel klangvoll begleitet wird. Außerdem wird die Messe altersgerecht gehalten. Die Kinder gestalten den Gottesdienst mit, indem sie Fürbitten und kleine Besinnungstexte vorlesen, außerdem verfassen sie auch Gebete. Der Pfarrer stellt Fragen zum Thema des Textes des Evangeliums und lässt die Kinder dadurch an der Messe teilhaben. Oft läuft er durch die Reihen und lässt ein paar Kindern ihre Meinung kundtun. Die Musiklehrerin Frau Jahny gestaltet mit ihrem Chor alle großen Gottesdienste schwungvoll. Natürlich sind die anderen Personen, die am Gottesdienst teilnehmen, auch herzlich dazu eingeladen, mitzusingen. Am Ende spricht der Pfarrer den Segen und die Messe ist beendet.

Unsere „Zeit der Stille“ veranstalten wir jedes Jahr in der Adventszeit mit der ganzen Schulgemeinschaft. Alle Schüler, Lehrer, Erzieher, Eltern und Verwandte sind zu dieser einstündigen vorweihnachtlichen Feier in der Kirche St. Ludwig herzlich eingeladen. Ein vielfältiges Programm, zu dem Schüler aller Klassen etwas beitragen, stimmt auf das nicht mehr ferne Weihnachtsfest ein: Es werden schöne Weihnachtslieder gesungen oder auf Instrumenten gespielt, die Theater–AG oder Schüler einzelner Klassen spielen weihnachtliche Szenen vor, Gedichte werden aufgesagt, kleine Tänze vorgeführt,… Wir Schüler freuen uns jedes Mal auf die schöne und festliche Stimmung dieser Feier, die Weihnachten ein Stück näher rücken lässt.

Einen Tag der offenen Tür gibt es an unserer Schule einmal im Jahr im  Mai. An diesem Samstag stellen wir allen Interessierten unsere Schule vor und öffnen die Türen zu Klassen- und Fachräumen. Eltern, Kinder und Familienangehörige können sich in unserer Schule umschauen und einen Einblick in unser Schulleben gewinnen: Im Nawi – Raum können Besucher z.B. Experimente durchführen, im Musikraum die Chor –AG unter Leitung von Frau Jahny singen hören oder in den Klassen- und Fachräumen die Unterrichtsmaterialien anschauen, mit denen wir im Schulalltag arbeiten. Anschließend kann man sich mit einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen stärken und miteinander ins Gespräch kommen.

Einen gemeinsamen Schulausflug unternehmen wir, d.h. alle Schüler, Lehrer und die Erzieher, einmal im Jahr ins Theater oder zur Oper. Je nach Angebot wird ein Stück ausgewählt, dass für uns alle interessant und ansprechend ist. Es ist immer schön, wenn sich die ganze Schulgemeinschaft an diesem Tag gemeinsam auf den Weg zum Veranstaltungsort macht. Die „Schutzengel“ nehmen ihre „Schützlinge“ an die Hand und begleiten sie zum Theater oder zur Oper hin und wieder zurück. Alle sind gespannt auf die jeweilige Aufführung, die uns erwartet. Wir Schüler haben an diesem Tag viel Spaß und freuen uns auf den nächsten Theater- oder Opernbesuch.

Die Schutzengel sind in unserer Schule schon lange Tradition. Dabei geht es darum, dass die Kinder der 5.Klasse die „Schutzengel“ der Kinder aus der 1.Klasse sind. Die Schutzengel sind dafür da, ihren „Schützlingen“ aus der 1.Klasse zur Seite zu stehen und ihnen zu helfen, wenn sie ein Problem haben. In den ersten Tagen kennen sich die Erstklässler im Schulhaus noch nicht so gut aus, deshalb zeigen wir aus der 5.Klasse ihnen, wo alles ist. Damit die Kleinen in den ersten Pausen nicht allein spielen müssen, spielen Schutzengel und Schützlinge miteinander. Auch wenn wir zu Schulmessen in die Kirche gehen oder bei gemeinsamen Schulausflügen begleiten die 5.Klässler die Kleinen. Wir können uns noch gut daran erinnern, wie es war, als wir selbst Schützlinge waren. Wir haben uns immer gefreut, wenn die Großen mit uns gespielt haben.

In der Konfliktlotsen-AG beschäftigen wir uns mit vielen Themen, die in Zusammenhang mit Streit und Konflikten stehen. Wie kommt es zu Streit? Wie kann ich eingreifen und helfen? Wie führe ich Konfliktgespräche? Wie kann man Streit schlichten? Welche Rolle habe ich als Streitschlichter? 
Gemeinsam versuchen wir im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft immer wieder uns auf unsere Rolle als Streitschlichter vorzubereiten und uns darüber auszutauschen. Wenn wir unseren Dienst auf dem Pausenhof wahrnehmen, sind wir an unseren Westen zu erkennen. Gerne könnt ihr uns ansprechen, wenn ihr unsere Hilfe braucht.

Eine Spieleausleihe gibt es In der großen Pause. Im Erdgeschoss befindet sich zur Hofseite hin ein kleiner Raum, in dem Spielgeräte gelagert werden Dort gibt es  z.B. Tischtenniskellen, Bälle, Springseile, Stelzen, Buddelförmchen usw., also alles, womit man sich in der großen Pause beschäftigen kann. Verwaltet wird die Spielausleihe jeweils von Schülern der Klassen 4, 5 oder 6. Klassen, die dann ein Schuljahr dafür zuständig sind. In der Klasse stellen wir einen Plan auf, welche drei Schüler jeweils an einem Tag der Woche den Dienst übernehmen. Gegen Vorlage des Schülerausweises kann sich jeder Schüler ein Spielgerät ausleihen und erhält diesen dann bei Rückgabe wieder zurück. Die Spielausleihe ist eine tolle Sache! Wir Schüler können uns in den Pausen sinnvoll beschäftigen, uns austoben und brauchen dazu keine Spielsachen von Zuhause mitzubringen.

Unsere Bücherei bietet euch Kinder-, Bilder-, Sach-, Jugend-, Mädchen- und Comicbücher an. Auf gemütlichen Sofas setzen sich die Kinder öfters hin und lesen Bücher. Die Bücherei wird montags vom Büchereiamt aufgeräumt und sortiert. Wenn die Schüler ein Buch spannend finden, gehen sie zum Büchereiamt und leihen sich das Buch aus. In den Unterrichtsstunden gehen die Lehrer mit den kleineren Schüler auch in die hellen Räume der Bücherei und lassen sie lesen.

Eine Mensa haben wir seit Beginn des Schuljahres 2016/17. Alle Kinder, die gerne ein warmes Mittagessen bekommen möchten, können dies nun in den Räumen des „Ludwigkrugs“ bekommen. Die Catering-Firma liefert täglich frisches und leckeres Essen zu uns in die Schule. Für jede Klasse ist eine bestimmte Essenszeit eingeplant, so dass alle Kinder, die von den Eltern für das Essen angemeldet wurden, in Ruhe essen können.

Der Kängeru-Wettbewerb ist ein Wettbewerb im Fach Mathematik. Bei dem Wettbewerb dürfen nur Kinder von der vierten bis zur sechsten Klasse teilnehmen. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsstufen pro Klasse. Man startet mit zwanzig Punkten. Pro Schwierigkeitsstufe gibt es entweder drei, vier oder fünf Punkte. Wenn man z.B. eine Vier-Punkte-Aufgabe falsch hat, dann werden von der Punktzahl, die man hat, vier Punkte abgezogen. Der Kängeru-Wettbewerb findet zeitgleich in ganz Deutschland statt.

Am Englischwettbewerb „The Big Challenge“, der europaweit stattfindet, dürfen einmal im Jahr alle Schüler der 5. und 6.Klassen auch bei uns in der Schule teilnehmen. Dabei müssen auf Englisch verschiedene Aufgaben gelöst und Fragen beantwortet werden, bei denen es jeweils unterschiedliche Schwierigkeitsgrade gibt. Entsprechend kann man unterschiedliche Punkte erreichen. Wer die meisten Punkte erreicht hat, ist Schulsieger. Die Siegerehrung, auf die wir schon immer sehr gespannt sind, findet am Ende des Schuljahres in der Turnhalle statt, wenn auch die 6.Klassen verabschiedet werden. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird nach vorne gerufen und mit einer Urkunde und einem kleinen Preis geehrt.